Header Image

Aarau 2007

Showing posts tagged as: Ernährung

Wie gesund sind Bio-Produkte?

Das Geschäft mit Bio-Produkten boomt schon seit vielen Jahren und die Nachfrage wird immer grösser. Aus diesem Grund beschäftigen sich nicht nur viele Wissenschaftler, sondern auch immer mehr Konsumenten mit der Frage, ob Bio auch wirklich hält, was es verspricht: Können die mit einem Bio-Siegel ausgezeichneten Produkte tatsächlich durch mehr Vitamine punkten und sind sie gesünder als konventionell angebaute und verarbeitete Lebensmittel? Wissenschaftler verneinen dies, weisen jedoch gleichzeitig darauf hin, dass sich der Anbau von Bio-Produkten sowohl für Verbraucher als auch für die Umwelt lohnt. Mittlerweile lassen sich entsprechende Produkte nicht nur in Bio-Supermärkten finden, auch Discounter haben das Geschäft längst erkannt und entwickeln eigene Linien, die sich damit beschäftigen.

Kein grosser Unterschied zu herkömmlichen Produkten

Forscher der Universität Stanford haben in einer langfristig angelegten Studie herausgefunden, dass Bio-Produkte nicht automatisch gesünder als konventionelle Lebensmittel sind. Dafür wurde eine Meta-Studie durchgeführt, die aus insgesamt 237 Studien zusammengesetzt ist und einen Zusammenhang zwischen den Forschungsergebnissen findet. Dabei steht vor allem der Vergleich von Nährstoffgehalten im Vordergrund, ausserdem wurde auf eine Belastung mit Pestiziden, Pilzen und Bakterien geachtet. Das Ergebnis ist sehr eindeutig und zeigt, dass Bio-Produkte keine gesundheitlichen Vorteile erbringen kann. Viele Verbraucher sind dem Irrglauben aufgelegen, dass Bio-Produkte mehr Inhaltsstoffe enthalten und deshalb bei der Ernährung auf Obst oder Nahrungsergänzungsmittel verzichtet werden kann.

Gleichzeitig weisen die Wissenschaftler darauf hin, dass Bio-Produkte nicht verteufelt werden dürfen, da sie durchaus vorteilhaft sind: Im Regelfall sind weniger Pestizide zu finden und wer sich für Bio-Schweinefleisch oder Bio-Hühnerfleisch entscheidet, der bekommt im Gegenzug eine geringere Belastung von antibiotikaresistenten Bakterien. Ausserdem spielen auch Faktoren wie eine artgerechte Tierhaltung sowie der Aspekt der umweltschonenden Anbauformen eine wichtige Rolle, die nicht übersehen werden darf.

Der gleiche Anteil von Vitaminen

Der Unterschied im Vitamingehalt zwischen Bio-Produkten und konventionellen Lebensmitteln ist so gering, dass er vernachlässigt werden kann. Beim Protein- und Fettgehalt sind ebenfalls keine Unterschiede auszumachen und die Belastung von Krankheitserregern ist unabhängig von der Anbauform gegeben. Viele Forscher dieser Studie waren von diesem Ergebnis überrascht – schliesslich stehen Bio-Produkte im Ruf, besonders gesund zu sein. Die Forschungsergebnisse beweisen jedoch, dass dies nicht der Fall ist. Die gleiche Leistung erbringen übrigens auch die Juice Plus Kapseln.

6 Lebensmittel, die dich fit halten

Wer sich gesund ernähren und sich gleichzeitig fit halten möchte, sollte diese sechs Lebensmittel auf seinen Ernährungsplan, falls noch nicht vorhanden, dazu schreiben:

Lachs

In Lachs stecken viele ungesättigte Omega 3 Fettsäuren. Diese verhindern den Fettaufbau und fördern gleichzeitig die Gedächtnisfähigkeit. Darüber hinaus enthält Lachs eine Menge Proteine und kann gut mit anderen Produkten kombiniert werden.

Blaubeere

Blaubeeren bieten von allen Obstsorten in etwa die meisten Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Zudem enthalten sie Antioxidantien, die die freien Radikale, die für das Altern verantwortlich sind, bekämpfen. Hinzu kommt, dass sie die Verbindungen der Zellen im Gehirn unterstützen. Dabei kann man sie sowohl pur oder im Obstsalat essen. Ebenso gut kann man sie in die Haferflocken oder ins Müsli geben. Alternativ können die Vitamine und Mineralien auch in Form von Vitaminkapseln, wie sie beispielsweise von Juice Plus angeboten werden, eingenommen werden.

Spinat

Durch das viele Kalzium und die vielen Ballaststoffen macht Spinat stark und fit. Darüber hinaus deckt es sogar beinahe den kompletten Tagesbedarf an Beta-Carotin.

Vollkornbrot

Zwar sollte man Brot aufgrund der vielen Kalorien nur in Massen essen (in etwa nicht mehr als sechs Scheiben pro Woche), dennoch sorgt das Brot dafür, dass man lange satt bleibt. Dabei sollte es zu 100 Prozent aus Vollkorn bestehen.

Wasser

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Es hemmt den Appetit, fördert die Konzentrationsfähigkeit, füllt die Muskeln und sorgt für den Abtransport der verbrannten Zellen. Trinken sollte man in etwa 30 bis 40 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Alternativ kann man sich auch an den Richtwert zwei bis drei Liter pro Tag halten.

Grüner Tee

Ein weiteres Getränk, das den Körper fit hält, ist Grüner Tee. Dieser soll sogar vor Krebs und Alzheimer schützen und ist zugleich eine vorbeugende Massnahme gegen sämtliche weitere Krankheiten. Auch andere Teesorten können teilweise gegen Krankheiten helfen. Beispielsweise ist Weisser Tee oder auch Jasmin Tee empfehlenswert.

Gemüse, Obst und Beeren in konzentrierter Form: The Juice Plus+® Company +®

Die Vitaminprodukte der NSA EUROPE GMBH – THE JUICE PLUS+® COMPANY werden in einem lockeren Franchise-System vertrieben, sie bestehen aus rein natürlichen Zutaten. Obst, Gemüse und Beeren aus biologischem Anbau finden sich in konzentrierter Tablettenform wieder – sie unterstützen die Vitaminversorgung des menschlichen Körpers.  Continue Reading…